Startseite

Über mich

La torta di Denise bei Facebook

Samstag, 7. Februar 2015

ein Törtchen für Johanna

04. Feburar 2015


Meine liebe Arbeitskollegin und Freundin Johanna hatte Geburtstag.

Mittlerweile ist es schon Tradition in meinem Hauptjob, das meine engsten Kollegen einen Geburtstagskuchen von mir bekommen.
Meist gestalte ich die Deko nach ihren Hobbies oder Vorlieben, die sie haben.
Bei Johanna  entwarf ich die Torte passend zu ihrem Geschenk, das sie von uns, ihren Arbeitskollegen, bekommen sollte.
Da Johanna noch nie in einer richtigen Oper war, hatten wir die Idee sie in "La Boheme" einzuladen.

Ich oute mich nun mal als kleiner Opernkenner ! Dies ist eine meiner Lieblingsstücke-jaaaa ich höre ab und an auch mal echt gerne Klassische Musik. 

Daher wusste ich natürlich wie die Handlung ist:

seeeeehr romantisch, seeeeehr tragisch, aber wunderschön 

Für alle, die jetzt neugierig sind...... ALLE AUSSER JOHANNA !!!! ... hier der Link zu diesem wunderschönen Musikstück:


JOHANNA, WEHE DU HAST JETZT DEN MOUSE-ZEIGER AUF DEM LINK !!!

So, nun zurück zu meiner Torte:
Also wo waren wir; aaaah ja, romantisch, tragisch und wunderschön....
Ich dachte also an Noten, eine Rose, die Farben, weiss, rot, gold, alles in allem ein wenig klassisch.

Also erst einmal musste die Rose her, natürlich in tief-rot

Die mache ich ja schon mittlerweile quasi im Schlaf.

Als Kuchen gab es einen "Madeira Cake".

Hier das Rezept:

Madeira Cake Grundrezept


Zutaten für eine Form von 25 cm Durchmesser (7cm Höhe):
  • 285g Margarine oder weiche Butter
  • 285g Puderzucker (gesiebt)
  • Schale von 2 ungespritzten Zitronen
  • 6 Eier (Medium)
  • 340 g Mehl (gesiebt)
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • ein Priese Salz
  • 3 Teelöffel Speisestärke

 Zubereitung:

  • Margarine/ Butter und Puderzucker schaumig schlagen
  • Zitronenschale dazu
  • die Eier erst separat schaumig schlagen und dann hinzufügen
  • Mehl sieben, Backpulver, Salz und Speisestärke in einer Schüssel mischen
  • das Mehl-Gemisch dann dem Teig Löffelweise hinzufügen

bei 160°C ca. 1 1/2 bis 1 3/4 Stunden backen. 

Ich habe das Rezept etwas umgewandelt und statt der Zitronenschale, passend zur Jahreszeit, Orangenschale verwendet. 
Schmeckt suuuper lecker. 

Das Rezept hat seinen Ursprung in der "Squires Bibel":
Quelle: "Torten-Art", Viernheim - Facebook

Ein super tolles Buch, zwar komplett in englischer Sprache. 
Aber es ist "Gold" wert!!!
Beziehen könnt ihr es bei "Torten-Art", Viernheim-Kontakt



Und dieses schöne Törtchen war das Ergebnis



Johanna hat sich riesig darüber gefreut. 
Und meine Arbeitskollegen haben natürlich einmal wieder gestaunt.


1 Kommentar:

  1. Das Törtchen für deine Kollegin ist Dir wieder einmal wunderbar gelungen!

    LG Marina

    AntwortenLöschen